.

.

Donnerstag

Herbstspaziergang am Zürichsee ~ Schöne Momente im Herbst/Winter

Nach einigen düsteren Tagen mit intensivem Regen, am Dienstag endlich wieder Sonne. Ein Bilderbuch-Herbsttag! Natürlich habe ich alles stehen und liegen lassen und promenierte wie viele andere auch am Seeufer entlang.


Geplant war mit dem kleinen Kursboot die Limmat und den See hinauf bis ans Zürichhorn zu fahren und von dort zurückzuspazieren. Doch warten, war-ten, warten. Kein Boot in Sicht, wie es gemäss Fahrplan hätte eintreffen sollen.

An der Infotafel dann der Hinweis: Hochwasser! Die Stationen am Fluss kön-nen deswegen nicht bedient werden. Das Boot kann nicht unter den Brücken durchfahren.

Wir sind hier ja glimpflich davongekommen, anders als in den Bergregionen, wo wegen dem Hochwasser Dorfbewohner evakuiert werden mussten - HIER↓


Dann eben wie gewohnt mit dem Tram bis zum Seebecken  und von dort hinaufspazieren bis ans Zürichhorn.


Hach war das schön und warm an der Sonne, wären da nicht die braunen Blätter, könnte ich mich täuschen lassen, und denken, es sei Frühling.


Ist es aber nicht!
Denn nicht nur die Bäume sprechen eine herbstliche Sprache, auch das Marronihäuschen steht schon da und hat die Eisverkäufer vertrieben.


Die Wintergäste sind ebenfalls schon eingetroffen: die Möwen. Ich mag sie ja ganz gerne, aber sie sind eindeutige Boten der kalten Jahreszeit. Doch heute an so einem herrlichen Tag kann mich ihr Gekreische nicht beeindrucken-:)


Na ja die Schwäne sind Frühling, Sommer, Herbst und Winter für eine Zu-satzration auf ihrem Speisezettel zu haben. Eigentlich müssten die kugel-rund sein bei dem was die alles verdrücken, sind sie aber nicht, wie machen die das nur?


Ein wenig Farbe auf den Bäumen habe ich gefunden, doch der Herbst war hier noch nicht so aktiv mit seinem Pinsel unterwegs. Wurde er etwa von einer Sommerschönheit entführt oder hat ihn gar jemand eingesperrt?  Viel-leicht weiss Commissario Brunetti, mein Lieblingskommissar mehr darüber?


Herbstgedicht
Ich sah den Wald sich färben,
Die Luft war grau und stumm;
Mir war betrübt zum Sterben,
Und wusst' es kaum, warum.

Durchs Feld vom Herbstgestäude
Hertrieb das dürre Laub;
Da dacht' ich: deine Freude
Ward so des Windes Raub.

Dein Lenz, der blütenvolle,
Dein reicher Sommer schwand;
An die gefrorne Scholle
Bist du nun festgebannt.

Da plötzlich floss ein klares
Getön in Lüften hoch:
Ein Wandervogel war es,
Der nach dem Süden zog.

Ach, wie der Schlag der Schwingen,
Das Lied ins Ohr mir kam,
Fühlt' ich's wie Trost mir dringen
Zum Herzen wundersam.

Es mahnt' aus heller Kehle
Mich ja der flücht'ge Gast:
Vergiss, o Menschenseele,
Nicht, das du Flügel hast.
Emanuel Geibel 1815 - 1884


Abendstimmung am See. Wer heute seine Arbeit verschieben konnte, hat es getan, da bin ich mir ganz sicher.


Sich ein wenig hinsetzen und die wohltuende Atmosphäre von Wasser, Ber-gen und Himmel in sich aufnehmen, das habe ich auch getan.


Dann zurück mit dem kleinen Limmatschiff bis zum Bellevue. Der aufgehen-de Vollmond überrascht mich als ich aus dem Bootsfenster blicke. Als Mondfan bin ich begeistert über dieses Naturschauspiel. Und das liebliche Abendrot verspricht für den nächsten Tag nochmals Wetterwonne pur: sagenhaft! 
(War eine Täuschung, der folgende Tag war grau in grau)


Diese kleine Möwe hat sich auf den Pfosten ganz nahe von mir hingesetzt, und schaute mir die ganze Zeit zu. Ich habe ein wenig mit ihr kommuniziert *lach*.

Sie scheint mich verstanden zu haben, denn sie blieb sitzen, zeigte gar keine Angst, liess sich von ganz nah fotografieren. Eine missgünstige Artgenossin hat sie dann schlussendlich verjagt.


Seht ihr den Mond dort stehen?
Er ist nur halb zu sehen
Und ist doch rund und schön!

So sind wohl manche Sachen,
Die wir getrost belachen,
Weil unsre Augen sie nicht sehn.
Matthias Claudius 1740 -1815
 

Ist sie nicht lieb?


Diesen Spaziergang habe ich am Dienstagnachmittag dieser Woche unter-nommen. Es war ein wunderschöner Moment im Frühherbst, ich widme den Beitrag dem Projekt von Katinka ~ Schöne Momente im Herbst - HIER↓.

Wer möchte kann da auch mitmachen, es genügt natürlich auch nur ein Bild oder so, es sollte einfach ein schöner Moment im Herbst zeigen, den ihr gerne mit anderen Bloggerinnen und Bloggern teilen möchtet.

Es freut mich, wenn Ihr den Spaziergang ein wenig mitgegangen seid, und vielleicht hat ja das eine oder andere Bild ein Lächeln auf Euer Gesicht gezaubert-;)