.

.

Mittwoch

Beherzt in die Zukunft blicken

Was uns die Zukunft bringt, wissen wir nicht; das ist meine Meinung zu all den Schwarzmalereien, die ich im Internet immer wieder mal lese. Es wird da Schlimmes prophezeit, z.B. das Finanzsystem soll total zusammenbrechen, der Strom wegen Sonneneruptionen tagelang oder noch länger ausfallen mit all den kaum vorstellbaren Folgen, und noch einiges mehr an unheilvollen Spekulationen.

Die dort Schreibenden, meistens sind es Männer, stellen sich als die Wissen-den dar, die es schon immer gesagt haben, wie es kommen wird. Dabei werde ich den Eindruck nicht los, sie freuen sich sogar darüber, wenn es so kommt, wie sie denken, dass es kommen MUSS. Denn wir „Anderen“ sind ihrer Mei-nung nach Schlafschafe, die die Realität nicht hören und sehen wollen.

Mit ihren Schreckenszenarien ziehen sie tausende Leser und Leserinnen in den Bann, und einige verdienen dabei gut mit Werbung im Blog oder dem Ver-kauf von Überlebenszubehör. Angst verbreiten zahlt sich aus, auch heute.


Gestern Abend nach 20.00 Uhr dieser wunderbare Regenbogen am Himmel über der Stadt. Zeitweise sogar ein Doppelbogen, der auf dem Bild nicht sichtbar ist. Er war klar in den Farben und blieb etwa 10 Minuten erhalten.


Unter den Passanten verbreitete dieses kurze Himmelschauspiels grosse Freude, wer eine Kamera hatte, versuchte den Moment einzufangen. Es herrschte eine staunende Fröhlichkeit und selbst Fremde kamen miteinander ins Gespräch. Ein wunderbares Erlebnis!


Möge nach jedem Gewitter ein Regenbogen über Deinem Haus stehen.
Irischer Segenswunsch


Was genau die Zukunft für uns bereithält, wissen wir nicht, doch wir haben es in der Hand wie wir dem begegnen wollen, was jeden Tag auf uns zu-kommt, ob mit Angst oder mit Zuversicht.

Tag für Tag
von Moment zu Moment
BEHERZT
Immer wieder neu…-;)