.

.

Freitag

Gedanken zum Abendspaziergang


Ein bezaubernder Abend war das gestern – Frühling lag in der Novemberluft. Flanieren am Seeufer, vom goldenen Spätnachmittag dem rosaroten  Abend-himmel entgegen.


Eine beinahe mystische Stimmung in der Abenddämmerung. Musikklänge, Klarinette, dazu Jazziges aus dem Lautsprecher, harmonisch und irgendwie abgehoben.

Abrupt funkte die schrille Realität dazwischen, Polizisten und Polizistinnen, mit schusssicheren Westen ausgerüstet, in voller Montur auf der Jagd nach Illegalen, zwei junge Männer wurden verhaftet, durchsucht und dann ins Polizeiauto geschoben.

Wir hielten uns etwas entfernt, denn wer will schon zur falschen Zeit am falschen Ort sein und vielleicht von einer Kugel getroffen werden, von einem Verzweifelten abgefeuert. Nächstens stimmen wir über die Ausschaffungs-initiative↓ ab, ein Thema wo die Emotionen in der Bevölkerung kochen.

In diesem Moment ist mir wieder einmal bewusst geworden, wie glücklich ich mich schätzen kann eine Heimat zu haben, nicht irgendwohin fliehen zu müssen, zu Hause zu sein, erwünscht, dazugehörend.


Nie und nimmer
sollen wir die Stimme der Menschlichkeit
in uns zum schweigen bringen.


Allen geschätzten Leserinnen und Lesern
wünsche ich ein gutes Wochenende zu Hause,
oder wo immer Ihr Euch aufhält.