.

.

Dienstag

Zuhören…

Heute Morgen in der Wochenzeitung gelesen: Bette Midler↓, die als Hollywoodstar 25 Jahre mit demselben Mann verheiratet ist, antwortet auf die Frage:

 Sie haben also das Rezept für eine gute Ehe?
"Ja, halt den Mund, und hör zu! Das ist schwierig, aber die ganze Welt wäre besser dran, wenn wir einander zuhören würden."

*Lach* kurz und bündig, doch ob das ein Rezept für alle ist, davon bin ich nicht überzeugt. Mit jemandem zu sprechen, der echt zuhört, in jeder Hinsicht ganz präsent und da ist, mit total offenen Ohren und weitem Herzen, das ist ein erhebendes Erlebnis. Ja, das kann heilend wirken auf das Umfeld und von da Kreise ziehend in die Welt hinausstrahlen.


Bist du eine gute Zuhörerin, ein guter Zuhörer?


Heute kann ich sagen, es gelingt mir immer besser gut zuzuhören.

Und ich tue es immer öfter, da ich nicht mehr unter Zeitdruck stehe. Das war nicht immer so, ich gehörte zu denjenigen, die in Gedanken oft schon vorauseilen, und glaubte, da und dort gleich etwas einwerfen zu müssen. Für den Gesprächsfluss nicht gerade förderlich, und das Gegenüber konterte dann schon mal; jetzt lass mich erst mal aussprechen.

*Zwinker* doch ich bin nicht stehen geblieben, habe an mir gearbeitet, auch an meiner „Deformation professionelle“ die mir eingab immer gleich mit einem Rat zur Stelle zu sein, na gut, hin und wieder werde ich noch rückfällig, doch immer weniger.